Amselsee

Kleiner See mit schönem Blick auf die Felsen

Der Amselsee befindet sich auf dem Weg von Niederrathen zur Bastei (15 min zu Fuß). Wenn man am Eingang der Felsenbühne Rathen vorbeigeht, dann kommt man nach 400m an den See.
1934 wurde hier, im Amselgrund, der Grünbach angestaut und es entstand der Amselsee. Erst diente der See der Eisgewinnung und der Fischzucht, in den 60er Jahren wurde er für die Touristen zugänglich gemacht.
Der See ist 500 meter lang und man kann ihn gemütlich in 20- 30 min umrunden. Es gibt Bänke am Ufer zum Ausruhen und Verschnaufen.
Wenn man Lust hat, kann man sich ein Tret- oder Ruderboot ausleihen (April bis Oktober) und die Felsen rund um den See bestaunen, zb. "Lokomotive", "Lamm", "Bienenkorb" oder "Storchennest".
An einigen Wochenenden im Sommer findet das Abendgondeln statt, was bei vielen Leuten sehr beliebt ist.
Wenn man vom See aus noch ca. 1,5km weitergeht, kommt man an den Amselfall, einen künstlichen Wasserfall, der sich 10m in die Tiefe ergießt.
Hier gibt es auch die " Amselfallbaude", wo man eine Rast machen kann.
Im Winter kann man übrigens auf dem zugefrorenen See Schlittschuh laufen.
Wir haben den See auf dem Weg zur Bastei umrundet. Man kann aber auch einfach nur von Rathen aus einen Spaziergang dort hin machen.